Wo kann ich einen guten Hobby Kicker kaufen?

HobbykickerKicker kannst du in jeder Preisklasse finden. Doch nicht jeder Hobbyspieler ist gewillt viel Geld für einen Tischkicker zu bezahlen. Dennoch möchte man als Hobbyspieler oder als jemand der gerade mit dem Kickern anfängt einen hochwertigen Tischkicker haben. Deswegen sollte man sich niemals einen Tischkicker für den Hobbybereich unter 100 Euro kaufen. Auf diesen Kickern kann zwar gespielt werden, ihnen fehlt es aber an Qualität und Standfestigkeit. Daher kann ich dir für den Hobbybereich nur Tischkicker in einer Preisklasse von 100 bis 600 € empfehlen.

Von welchen Herstellern kann man eine Hobby Kicker kaufen?

Auf dem deutschen Kickermarkt gibt es zur Zeit fünf namhafte und bewährte Hersteller von Tischkickern für Zuhause. Die Kickertische von diesen Herstellern bieten auf jeden Fall ausreichend Qualität und Standfestigkeit für Hobbyspieler, wodurch man ordentlich Spaß beim Kickern mit Freunden und Familie haben kann. Die Namen der fünf Kickerhersteller sind: Tuniro, Fireball, Ullrich, Garlando und Hudora.

Die vier besten Tischkicker für den Hobbybereich

Kickername:Tuniro Kicker Grand VHudora Kickertisch GlasgowTuniro Kicker Rustic VGarlando Kicker F200 Evolution
Aussehen:Hobbykicker Grand V von TuniroHobby Kicker Glasgow von HudoraHobby Tischkicker Rustic V von TuniroHobbytischkicker F200 Evolution von Garlando
Beschreibung:Mit diesem 118 Kilogramm schweren Hobby Kicker hast du einen standfesten Tisch auf dem man perfekt Kicker spielen kann.Dieser Kickertisch ist höhenverstallbar, wiegt aber nur 27 Kilogramm. Er ist ein sehr günstiger Hobbykicker, der dennoch ein gewisse Qualität besitzt.Dieser aus Holz gebaut Kickertisch hat ein Gewicht von 75 Kilogramm und ist recht standfest.Dieser Kicker hat Teleskopstangen. Mit einem Gewicht von 60 Kilogramm ist er recht standhaft.
Vorteile:- Ziemlich hohes Gewicht
- gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
- Für jede Altersklasse
- Sehr niedriger Preis
- Ziemlich standfest
- Niedriger Preis
- Hohes Gewicht
- Gute Qualität
- Kindertauglich
Nachteile:- schlechte Gebrauchsanweisung- Niedriges Gewicht
- Nicht die beste Qualität
- schlechte Gebrauchsanweisung- hoher Preis
Preis:ca. 370 Euroca. 120 Euroca. 270 Euroca. 550 Euro
Bestellen:Kaufen ButtonKaufen ButtonKaufen ButtonKaufen Button

Worauf sollte man beim Kickerkauf acht geben?

Damit der Kauf deines Hobbykickers kein Reinfall wird, hab ich dir hier noch vier wichtige Grundbedingungen aufgeschrieben, die ein Kicker auf jeden Fall haben sollte. Hältst du dich an diese Grundbedingungen, wirst du lange Spaß mit deinem Hobby Kicker haben.

Die richtige Tischhöhe

Als erwachsene Person (1,70 Meter oder größer) möchte man beim Kickern nicht krumm dastehen müssen. Deswegen empfiehlt es sich einen Tischkicker zu kaufen, der mindestens 91 Zentimeter (vom Fußboden bis zur Tischoberkante) hoch ist. Kicker die bewusst niedriger sind, haben meist sowieso eine schlechtere Qualität. Das liegt daran, da man für einen höheren Kickertisch sowieso einen stabileren Unterbau benötigt, damit er nicht zu wackeln anfängt. Alle Tische die niedriger als 90 cm sind, kannst du als Kinderkicker bezeichnen.

Die Spielfeldbeschaffenheit

Wenn du den Kickerball möglichst gut und sicher führen möchtest und auch die gängigsten Schusstechniken anwenden willst, darf das Spielfeld nicht zu glatt sein. Zudem sollte die Tischplatte eine gute Formstabilität aufweisen, ansonsten könnte das Spielfeld bei Belastung wie beim „Quetschen“ und „Klemmen“ nachgeben. Ist keine gute Formstabilität gegeben, rutscht der Kickerball sehr schnell unter dem Figurenfuß davon. Um einen gepassten Ball optimal abzufangen, sollte eine homogene Ebenheit bestehen, wodurch alle Figuren den gleichen Abstand zum Spielfeld haben. Damit du eine gute homogene und formstabile Ebenheit auf dem Spielfeld besitzt, muss du Dicke deiner Spielfeldplatte mindestens 16 Millimeter betragen. Eine unumstritten gute Stangenhöhe liegt bei 85 Millimetern.

Die Standfestigkeit und Stabilität

Je weniger ein Kicker wackelt oder gar wandert, desto besser kann man damit spielen. Deswegen solltest du beim Kauf eines Hobby Kickers auf das Gewicht achten. Ein standfester Kickertisch wiegt auf jeden Fall 80 Kilogramm oder mehr. Des Weiteren ist die Konstruktion des Kickers entscheiden für die Standfestigkeit. Wenn dein Kicker eine stabilen Unterbau haben soll, brauchst du Tischbeine aus Metallprofil oder aus Vollmaterial. Die meisten schlechten Discounterkicker, welche sowieso zu niedrig sind haben schlechte, hohle Papp-Tischbeine.

Auf billige Kugellager verzichten

Bei einem guten Kickertisch wirst du keine Roll- oder Kugellager finden. Dies hat mehrere Gründe:

Technische Mängel:

  • Die Längsbewegung mit der Spielstange wird durch die Kugeln dieser Lager nicht unterstützt
  • Der Kickerball kann nicht so stark geschossen werden, aufgrund der fehlenden Leichtgängigkeit
  • Die Innenringe von Kugellagern verkeilen sich gern, wodurch die Stange nicht mehr so gut gleiten kann
  • Kugellager sind ziemlich verschleißanfällig und auch noch recht teuer

Einschränkung der Spielmöglichkeiten:

  • Es ist unmöglich beim Einzelspiel Figuren angewinkelt abgestellt zu lassen
  • Figuren fallen immer in eine aufrechte Position, sobald man sie loslässt
  • Es können keine Figuren (Mittelfeld, Stürmer) hochgestellt werden, was einen Schuss aus der Abwehr begünstigen würde