Das sind die besten Kicker Bücher

Erst seit dem Ende der 50er Jahre wurde das Kickerspielen mehr und mehr populär und setzte sich langsam zu einem Volkssport durch. Tischkicker fand man anfänglich hauptsächlich in Kneipen und erst in den 60er Jahren entstanden die ersten Kickervereine. Heute ist Kickern bei jung und alt beliebt und es finden sich eine große Vielzahl von leidenschaftlichen Kickerspielern und von Jahr zu Jahr werden es mehr. Kickern ist ein außergewöhnliches Hobby mit einem extrem hohem Suchtfaktor.

Grundregeln einfach lernen

Jeder hat sicher schon einmal einen Kickertisch gesehen. Dieser ist nach dem herkömmlichen Fußballrasen empfunden und auch hier besitzt jeder Spieler 11 Figuren. Diese sind an beweglichen Stangen befestigt. Die Griffe, mit denen diese bewegt werden können, liegen außerhalb de Gehäuses. So können die Spieler um die eigene Achse gedreht werden, sie können zu sich gezogen und von sich weggeschoben werden. Auf diese Weise können die Füße der Figuren so gestellt werden, das der Ball möglichst gezielt getroffen werden kann. Auch wenn man nur zum Vergnügen kickert, sollte man hierbei einige Grundregeln beachten.

Erstes vollständiges Kickerbuch

Kicker-BücherDas erste Buch über das Kickern wurde im Jahr 1980 mit dem Buch „The complete Book of Foosball“ von Johnny Lott auf den Markt gebracht. Dieses Buch jedoch ist nur noch selten und gebraucht erhältlich und gerade unter Kickerfans wird es zu sehr hohen Preisen gehandelt. Das komplette Werk über diese aufregende und neue Sportart war das erste Buch für alle Kickerfans. Gedacht wurde das Buch als detaillierte Anleitung vor allem für Amateure in diesem Bereich. Im Inhalt wird besonderer Wert auf die Grundregeln des Spiels gelegt. Daneben werden jedoch auch die unterschiedlichen Techniken des Spiels sowie verschiedene Schüsse ganz sorgfältig erklärt. Natürlich findet man auch Informationen über die Geschichte bis hin zur optimalen Haltung im Spiel, die verschiedenen Grifftechniken sowie einer Vielzahl von offensiven und defensiven Techniken im Spiel. Auf diese Weise wird der Spieler mit diesem Buch an die Hand genommen und kann das Spiel von der Pike auf lernen. Profitieren können jedoch auch erfahrene Spieler bei der Beratung für fortgeschrittene Spieler, in den Biografien der besten Spieler in diesem Bereich, in den Trickaufnahmen und den Spielevarianten.

Geschichte, Regelwerk, Tipps und Tricks

Wer alles über den Kickersport wissen möchte, der sollte zum Buch „Kickern und Tischfußball“ von Jens Kesting und Ralf Plaschke greifen. In diesem Buch wird alles beschrieben, was man über das Kickern wissen sollte. Zu den Themen hier gehören die Geschichte des Tischfußballs, die Auswahl des richtigen Kickertisches und ebenso das gesamte Regelwerk des Kickerns. Das Buch beinhaltet jedoch auch eine Reihe von Tipps und Tricks zur Ballführung oder auch zum Spielaufbau und vieles mehr.

Von Katrin Höfer und Peter Hesse stammt das Buch „Das große Tipp-Kick-Buch“. Neben der Vorstellung des eigentlichen Tischfußballs ist dieses Buch angereichert mit zahlreichen Anekdoten von Prominenten sowie angereichert mit zahlreichen farbigen Abbildungen. Im Inhalt wird auf die Technik des Tischfußballs eingegangen, auf die Geschichte, das benötigte Zubehör und ebenso auf Turniere und Meisterschaften in diesem Bereich.

Tischkicker Technik

Aus dem Bereich der Technik kommt das Buch „Tischkicker, Tischfußball selber bauen“ von Markus Hellar. In diesem Buch findet man eine große Vielzahl von fundierten technischen Informationen zu einer Reihe von Erfindungen aus dem Bereich des Tischfußballs. Vorgestellt werden diese bis ins kleinste Detail angereichert mit Bauplänen sowie mit besonders hilfreichen Explosionszeichnungen. Dieses Buch eignet sich perfekt als wertvolle Hilfe, um den eigenen Kickertisch zu reparieren oder zu restaurieren. Es eignet sich jedoch auch für alle Handwerker, welche sich einen eigenen Kickertisch bauen möchten.