Offizielles Regelwerk im Tischfußball (Kicker Regeln)

Kicker RegelnEs existieren unzählige Vorgaben beim Tischkickern. Dieser Bereich erklärt die wesentlichen Regularien bei Tischfußballsportlern, welche von dem Heimischen Tischfußball Bund (DTFB) sind und alle Spieler wissen sollten.

Die wichtigsten Regeln für den Tischfußballsport (Einzel sowie Doppel):

Bei Beginn des Spiels

Bereits am Anfang eines Games wird mittels Auslosung gewählt, wer Anstoß hat. Der Verlierer, des Anstoßes, darf nun die Seite auswählen. Nun erhält jedes Mal das Team Anstoß, jenes den vorherigen Treffer erzielt hat. Nach einem jedem Satz wechseln die Spieler die Seiten.

Die Ballauflage

Am Anfang des Spiels und entsprechend nach jedem Treffer, bekommen die Spieler, welche den Anstoß erhalten, den Fußball auf die Fünferreihe. Fliegt der Ball aus dem Tisch, erhält die Mannschaft, welche den Anstoß hat, den Fußball auf die Zweierreihe. Wenn der Ball für beide Spieler nicht erreichbar ist (der so genannte „tote Ball“), bekommt die Zweierreihe den Ball, welche dem Fußball am nächsten ist.

Zur Spielbereitschaft

Am Anfang des Spiels und für alle Spielunterbrechung (Tor, Ball außerhalb des Tisches, „toter Ball“…), muss die Person, die den Fußball wieder in Spiel bringt, sich davon überzeugen, dass der Gegner spielbereit ist. Dies passiert durch die Fragestellung „Fertig?“. Sobald der Gegner mit „Ja“ oder „Fertig“ antwortet, ist er spielbereit und die Aktion kann ausgeführt werden.

Der Wechsel

Bei dem Doppelspiel können die Player beider Mannschaften nach jedem Treffer die Platzierungen wechseln.

Das Zeitlimit

Je Reihe (Stange) gibt es ein Zeitlimit von 12 Sekunden. Der Bereich, der Abwert (Torwart und Zweierreihe) werden als eine Reihe (Stange) gewertet. Ab dem ersten Kontakt beginnt die Zeit zu laufen.

Das Aushängen

Übertriebenes Schlagen der Stange, Rütteln, Hochheben des Spieltisches oder andere äußere Einflüsse auf den Fußball sind verboten und gelten als Regelverstoß.

Der Rundschlag (Drehen)

Ein durch Rundschlag der Stangen (Drehung von über 360 Grad vor oder nach dem Schuss) erzielter Treffer wird nicht gewertet.

Ball hüpft aus dem Tor

Wenn der Fußball im Tor versenkt wurde aber wieder ins Feld springt, wird das Tor geltend und der neue Anstoß erfolgt.

Die Ausdrucksform

Verbale Attacken, abwertende Äußerungen, Beschimpfungen etc. in Bezug auf den Gegner sind nicht erlaubt und zählen als Regelverstoß.

Bei Regelverstößen

Alle Regelverstöße führen zum sofortigen Ballverlust und zu dem Anstoßrecht des Gegners. Befindet sich der Spieler bereits im Ballbesitz während der Gegner einen Regelverstoß vollführt, bekommt er einen Freistoß mit der Dreierreihe. Nach dem ausgeführten Freistoß, wird das Spiel an der ursprünglichen Stelle fortgesetzt.

Zum Allgemeinen

Sollten Regelfragen auftreten, welche durch dieses Regelwerk nicht abgedeckt werden, sollten die Spieler sich im Rahmen eines fairen Kompromisses selber einigen. Bei Zweifel wird durch einen Münzwurf entschieden. Ist ein Referee eingesetzt, sind die seitens ihm getroffenen Entscheidungen ohne Wiederrede einzuhalten.