Tipps, Tricks und Techniken beim Kicker spielen

Das wesentliche im Tischfußball ist die Erfahrung. Durch viel Übung der Angriffs- und Verteidigungstechnik, sowie der Ballbeherrschung, kann das Spiel sehr verbessert werden. Ebenso kann das Spiel durch Tricks verbessert werden. Im Folgenden zählen wir einige Tricks und Techniken zur Spielverbesserung auf.

Ratschläge zur Einwurf-Technik

EinwurftechnikBeim Einwurf ist es erlaubt sich den Ball selber zuzuspielen. Dies soll auch gemacht werden, da sich daraus schon oft die erste Torchance ergibt. Der Ball wird so eingeworfen, dass er zu der Mittelfeld-Fünfer-Reihe rollt. Wenn du den Fußball einfach einrollst, kann der Gegner den Ball bekommen und schon die erste Torchance haben. Das ist wie im echten Fußball. Wer die meisten Chancen hat, gewinnt in der Regel das Spiel. Ebenfalls gleich ist der Münzwurf zu beginnt des Spieles. Im echten Spiel dürfen die Mannschaftskapitäne die Seite oder den Anstoß auswählen, um sich einen Vorteil zu verschaffen, darum solltest du auch das Beste daraus machen und den Anstoß nicht einfach vergeben.

Verteidigungstechniken

Die beste Verteidigungstechnik entsteht, wenn man die Verteidigungsstange zusammen mit der Mittellinienstange benutzt. Das bildet eine stabile Verteidigungseinheit, sofern sich die Spielfiguren der Verteidiger nicht gegenseitig überlappen. Desweiteren ist es von großem Nachteil diese überkreuz zu stellen, da die entstehenden Lücken zwischen den Spielfiguren der Verteidigung dem Gegner die erhöhte Chance bieten, ein Tor zu erzielen. Im Gegenzug dazu ist es sehr vorteilhaft, die Spielfiguren leicht versetzt zu platzieren, was eine kleinere Lücke hervorruft. Diese muss so klein sein, dass gerade kein Ball mehr hindurch passt. Deshalb ist die Idealgröße einer solchen Lücke 60-70% eines Balldurchmessers. So kann durch korrektes Einsetzen der Technik ein viel größerer Unterschied in der Effektivität der Ballverteilung gemacht werden.

Es ist sehr sinnvoll, dauerhaft im Verteidigungsmodus zu spielen. Dies funktioniert am besten, wenn man die Stangen immer so bewegt, dass die Spieler dem Ball folgen. Häufige Anfängerfehler, wie die Ablenkung vom Spielverlauf, führen zu einer schlechten Verteidigung. Die abgeprallten Schüsse können ganz einfach durch das Blocken des Balles durch die jeweilige Spielfigur abgewehrt werden. Wenn sich beispielsweise der Spielball auf der rechten Tischseite befindet und gleichzeitig im Besitz des Gegners ist, sollen die Spielfiguren auf dieser Seite auf den Ball gerichtet sein. Somit setzt eine gute Verteidigung eine durchgehende Bewegung der Figuren voraus.

Um beide Verteidigungsstangen zu verwenden, muss man seinen Daumen und den kleinen Finger der linken Hand benutzen. So kann man gute Eins gegen Eins Spiele führen. Ebenfalls kann diese Aufstellung bei Schüssen von der Abwehrseite des Gegners hilfreich sein. Durch den Gebrauch dieses Tricks erreicht man maximale Wirkung während dem Spiel.

Querschläger sowie Abpraller der eigenen Verteidigungsspitze sollen verhindert werden. Diese Tore sind ziemlich unnötig, da sie mit einfachen Verteidigungsmethoden verhindert werden können.

Falls man gegen einen gut spielenden Kickerspieler spielt, sollte man seine Verteidigungstaktik nicht offen legen und durch ein Variationsspiel verschleiern. Dies wird durch verschieden Bewegungen der Stangen erzielt. Wiederholt ihr eure Bewegungen dauern, weiß der Gegner genau was ihr macht und kann sich darauf einstellen.

Der mentale Punkt sollte auch nicht unbeachtet bleiben. Wer mental Stark bleibt und sich einen Vorteil gegenüber dem anderen Spieler schafft, hat meist auch bessere Chancen.

Schusstechniken

Viele Anfänger umklammern den Griff der Stange zu fest. Dies ist jedoch ein großer Fehler, da die Bewegungsfreiheit des Spielers eingeschränkt wird. Außerdem minimiert der Spieler den Widerstand mit einem lockeren Griff. Der Griff soll so umgriffen werden, dass zwischen eurem Zeigefinger und Daumen Luft ist. Sobald der Griff der Kickerstange vollständig umfasst wird, ist der Griff zu fest. Ein weiterer Hinweis zur Optimierung der Schusstechnik ist, die Stange schnell um 180 Grad zu drehen. Dies garantiert eine schnelle Bewegung aus dem Handgelenk. Eine weitere Technik ist es, den Griff schnell über die Hand rollen zu lassen. So bekommt der Ball beim Schuss genügend Energie, um zu beschleunigen.

Fazit: Der Griff soll immer locker und nie zu fest sein!

Die Stange richtig Einfetten

Als erste Maßnahme kann bei den meisten Kickern ein Gummipuffer an der Stange verschoben werden. Dieser wird entlang der Stange geschoben um Verschmutzungen zu entfernen. Außerdem schmiert er die Stangen wenn noch altes Silikon vorhanden ist.  Falls kein Restsilikon mehr in dem Gummipuffer ist, muss es nachgefühlt werden. Durch den Einsatz von diesem Schmieröl wird die Stange leichtgängiger und schneller. Wenn die Gummipuffer häufig verwendet werden, kann durch das abtragen des Materials der Gummipuffer sehr schnell abgenutzt sein und muss dann erneuert werden. Für kurze Einsätze können die Stangen auch mit hausüblichem Öl eingeschmiert werden. Dies hält jedoch nicht besonders lang oder muss jeden Tag erneuert werden.

Ratschläge um einen Tischkicker zu kaufen

Beim Kauf eines Kickers ist es angebracht, sich im voraus gut zu informieren. Es kommt auch immer darauf an wie oft man spielt. Ein guter Aspekt, auf das Preis-/Leistungsverhältnis zu schauen, denn keiner mag zu viel Geld ausgeben, wenn er vergleichsweise wenig oft spielt. Zu empfehlen ist aber nicht immer der billigste Kicker. Billige Kicker haben oft eine schlechte Verarbeitung und dadurch eine kürzere Lebenserwartung. Bei billigen und Teuren Kickern gibt es auch dramatische Unterschiede bei der Schussperformens und bei der Kontrolle des Balles. Außerdem können bei Markentische defekte Teile leichter ausgetauscht bzw. nachbestellt werden. So sollte man beim Kauf eines Tischkickers alle Gesichtspunkte die auf einen selber zu Treffen beachten und dadurch den richtigen Kicker kaufen. Je nach Häufigkeit oder Gebrauch sollte ein anderer Kicker bestellt werden

Tipps zur weiteren Suche

Tipps-und-TricksAls erstes solltest du dich vor dem Kauf über die einzelnen Kicker informieren. Als nächstes über die Marken die auf dem Markt erhältlich sind. Versucht über die einzelnen Eigenschaften und Kickerteile Informationen zu sammeln, wie z.B. Stange, Spieler, Kickeraufbau…. Wenn du noch weiter Tipps zu kaufen brauchst, kannst du auf die Seite Kicker kaufen oder Kicker gebraucht kaufen schauen.